EGGsclusiv: Tutorial Schnittmuster abpausen auf Architektenpapier.

Schnittmuster abpausen

Nach langen Hin- und Herprobieren habe ich die für mich perfekte Methode herausgefunden um Schnittmuster von Bögen aus Zeitschriften oder Büchern abzupausen. Häufig nutze ich dies sogar für ebook-Schnitte, sodass ich die Schnittmusterbögen nur einmal zusammenkleben muss, das ist mir nämlich immer ein Graus.

Zum Abpausen verwende ich eine große Plotterolle transparentes Architektenpapier. Das ich darauf nicht früher gekommen bin, wo ich doch so oft schon damit gearbeitet habe ist schon komisch.
Das Papier ist milchig-transparent, lässt sich leicht mit einem Bleistift beschreiben und ist ausreichend fest um mehrfach zum Zuschneiden verwendet zu werden.

EGGsclusiv: Tutorial Schnittmuster abpausen auf Architektenpapier.

Schnittmuster abpausen

Zum Abpausen der Schnittteile benutze ich die Pinterest-Methode mit einem zusammengeklebten Bleistift. Ich nutze dafür meine Fallminenbleistifte, da ich diese wunderbar anspitzen kann ohne die Stifte immer wieder auseinanderzuschneiden.

Bleistift hat für mich den Vorteil, dass ich bei Fehlern leicht alles ausradieren kann und so später nicht durch ausgestrichene Linien verwirrt werde.

Mit den beiden Stiften zeichne ich mir somit in einem Zug Nahtlinie und Nahtzugabe ein.

Die Schnitteile beschrifte ich einheitlich mit: Nummer Bezeichnung Größe Angabe der Nahtzugabe evtl. Angabe der Saumzugabe

So finde ich mich auch später schnell zurecht und kann die abgepausten Schnittteile jederzeit wiederverwenden.

Zuschnitt

Auf meiner großen Schneidematte breite ich mir den Stoff passend aus und lege ihn gegebenenfalls im Bruch, das Schnittteil beschwere ich mit Locher und Tacker, da ich immer noch nicht dazu gekommen bin mir schöne Gewichte zu basteln.

EGGsclusiv: Tutorial Schnittmuster abpausen auf Architektenpapier.
EGGsclusiv: Tutorial Schnittmuster abpausen auf Architektenpapier.
EGGsclusiv: Tutorial Schnittmuster abpausen auf Architektenpapier.

Markierungen

Nach dem Zuschnitt mit dem Rollenschneider übernehme ich gegebenenfalls noch Schnittmarkierungen durch Knipse mit der Schere oder dem Trickmarker*.

EGGsclusiv: Tutorial Schnittmuster abpausen auf Architektenpapier.

Muster platzieren

Besonders schön an dem transparenten Papier ist die Möglichkeit bei gemusterten Stoffen den Ausschnitt zu wählen. Durch die Markierung der Nahtlinien auf den Schnittteilen kann ich so genau bestimmen, was für ein Motiv-Ausschnitt auf meinem späteren Kleidungsstück zu sehen ist.

EGGsclusiv: Tutorial Schnittmuster abpausen auf Architektenpapier.

Und so entsteht ein schöner Stapel Schnitteile bereit vernäht zu werden. Entstanden ist darauf diese süße Tunika.

Fertig!

EGGsclusiv: Tutorial Schnittmuster abpausen auf Architektenpapier.

Bezugsquelle Transparentpapier z.B.: europlot

* die gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

4 Comments

    • Frau E.

      Danke. Echt lustig, ich dachte vorm Schreiben des Posts, dass das wahrscheinlich nicht wirklich viele interessiert, weil alle schon so ihre Lösunge gefunden haben, aber ich habe erstaunlich viel postitive Reaktionen auf meinen Post bekommen. Freut mich total, das ich helfen kann!

    • Sanne

      Ich nehme momentan immer Butterbrotpapier, aber nach mehrmaligem Stecken sieht das aus wie…
      Und man sieht das Muster halt auch nicht wirklich gut durch, deshalb ist dein Tipp wirklich Gold wert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.