knappkantig Absteppen

Früher war ich immer etwas gestresst, wenn es in einem Schnittmuster hieß, dass man die Naht auf der Oberseite „knappkantig Absteppen“ sollte. Doch nun habe ich meinen persönlichen Abstepp-Trick und produziere keine Schlangenlinien mehr am Rand des Nähstücks.


Meine Nähmaschine hat im Lieferumfang einen so genannten Blindstichfuß und diesen kann man wunderbar als Abstepphilfe missbrauchen.

Mit einem kleinen Drehrad an der Seite des Nähfußes kann die weiße Kunststoffbegrenzung um ein paar Zentimeter verschoben und so der gewünschte Abstand zur Nadel eingestellt werden.

Nun muss man nur noch das Nähstück an der Kunststoffführung entlangführen und hält automatisch einen einheitlichen Abstand zur Stoffkante ein.

Mit dieser Methode kann man nicht nur ganz wunderbar gewendete Nähstücke absteppen, sondern auch die Nahtzugaben an Bündchen oder Teilungsnähten gleichmäßig feststeppen.
Schaut doch mal nach, ob eure Nähmaschine auch so einen „Zauberfuß“ besitzt.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.