Naht-Kreuzungen perfekt zusammennähen

Da ich mich anfangs immer sehr geärgert habe, wenn die Nahtkreuzungen z.B. in den Achseln, an Bündchen oder bei geteilten Oberteilen nicht genau aufeinandertrafen, schreibe ich euch hier mal meinen ultimativen Tipp auf, um es genau hinzubekommen. Es ist zwar etwas zeitaufwändiger, aber ich finde es lohnt sich diese Zeit zu investieren!


Da es gerade bei der Overlock mit der Übersicht schlecht ist und ich vor allem keine Nadeln übernähen kann verschiebt einem der Differenzialtransport schnell mal die Stofflagen und die Nähte treffen nicht genau aufeinander.

Um das zu verhindern, stecke ich mir diese Stellen vor dem Nähen akkurat mit Stecknadeln zusammen und nähe mit der Nähmaschine und einem einfachen Geradstich innerhalb der Nahtzugabe vorsichtig über die Nadeln hinweg. Dies muss nur eine kurze Naht sein, dient sie ja bloß dazu die Stellen passend übereinander zu fixieren.

Danach entferne ich die Nadeln und wende das ansonsten gesteckte Teil vorsichtig in diesen Bereichen um das Ergebnis zu kontrollieren. Sitzt die Naht nicht gut, kann man die kurzen Stücke schnell noch einmal auftrennen und neu zusammennähen.

So vorbereitet kann das Teil unter die Overlock und in einem Rutsch zusammengenäht werden.

Bei Overlocknähten versuche ich die Nahtzugaben übrigens immer auf verschiedene Seiten zu klappen, damit die Naht nicht so stark aufträgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.