EGGsclusiv: Nähen mit Kindern , Schürz nähen

Schürze nähen mit Kindern

Seit mehreren Jahren schon näht eine Mama in unserer KiTa mit den „Wackelzähnen“ (angehende Schulkinder) Schürzen. Da ihre Kinder seit diesem Jahr in der Schule sind, wurde ich gefragt, ob ich das Projekt „Nähen mit Kindern“ übernehmen kann.

Mit einer zweiten Mama aus dem Nähtreff zur Verstärkung haben wir einen Nähplatz im Ruheraum eingerichtet und mit jeweils zwei Kindern genäht. Ein paar Stoffe aus unserem Fundus, buntes Nähgarn und Schrägband wurde für die Kinder zur Auswahl bereitgelegt.

Zuschnitt

EGGsclusiv: Nähen mit Kindern , Schürz nähen

In der KiTa habe ich natürlich keine Fotos von den Kindern gemacht. Dafür haben der Große und ich in den Herbstferien die gleiche Schürze zu Hause genäht.

Das Schnittmuster habe ich auf den ausgewählten Stoff mit Stoffmarker übertragen und die Kinder haben selbst mit der Schere ausgeschnitten.

EGGsclusiv: Nähen mit Kindern , Schürz nähen

Anschließend konnten sie den zusammengelegten Stoff mit Stoffklammern fixieren.

Nähen

Vor dem Nähen haben wir gemeinsam den ausgesuchten Faden aufgespult und das Einfädeln gezeigt.

Beim Nähen haben die Kinder das Gaspedal bedient und die Stoffklammern entfernt während ich den Stoff geführt habe.

EGGsclusiv: Nähen mit Kindern , Schürz nähen

Zu Hause haben wir die Schürze noch etwas aufwändiger mit einer Applikation gestaltet die wir aus einem alten T-Shirt geschnitten haben. In der KiTa wurden die Schürzen mit Knöpfen und Buchstabenperlen verziert.

Der Große hat sich beim Annähen des Namenschildchens sogar getraut einmal selbst den Stoff zu führen.

EGGsclusiv: Nähen mit Kindern , Schürz nähen

Ich finde seine Schürze ist ziemlich cool geworden und das Nähen mit den Kindern hat viel Spaß gemacht. Allen hat es gut gefallen und wir dürfen nächstes Jahr wieder zusammen nähen.

Ich muss ja zugeben, dass ich etwas Bammel vor dem ersten Nähen hatte. Ich wusste nicht, ob sie die gestellten Aufgaben schaffen können und wie ausdauernd sie wohl bei der Sache sein würden, aber es hat wirklich alles super geklappt.

Habt ihr auch schon mit Kindern genäht? Was sind denn eure Projekte gewesen? Mit dem Großen werde ich das in Zukunft wohl öfter mal machen.

Auf meinem Pinterest-Account habe ich schon mal ein paar Pins zum Thema „Nähen mit Kindern“ gespeichert:

Infos (inkl. Werbung):

Schnitte:  einfacher Schürzenschnitt (von der Vorgängerin übernommen)

Stoffe: Webware

Linkpartys: kiddikram

4 Comments

  • Janine

    Danke für die schnelle Rückmeldung! Habe mittlerweile auf der Pinnwand gestöbert und eine andere tolle Idee gefunden: kleine Kuschelkissen! Das ist der Beitrag von Snaply. Das wäre ja wirklich schnell gemacht zum Einstieg! Die Kleineren dürfen halt „nur“ die Klammern ziehen. Das hat meine Tochter schon mit zwei Jahren gemacht. Ein Kissen aus dem alten Lieblingskleid oder der kaputten Jeans von Mama. Da könnten die Kids das Kissen selbst stopfen und das können sie mit heim nehmen.

    Wie habt ihr das mit den Stoffen und Garnen gemacht? Gekauft oder Anfrage zwecks Sponsoren oder Spenden? Bin grad total motiviert und werde das am Freitag mal in Ruhe mit der Kindi-Gruppe besprechen.

    Noch eine Frage zu den von euch genähten Schürzen: habt ihr die Ränder nur umgeschlagen oder habt ihr doppelt genäht und gewendet? Das glaube ich, dass 45 Minuten für die Kids dann lange sind. Deswegen würde ich es für den Anfang eben mit solchen Kissen probieren. Um zu sehen, wie die Kids das machen und wie ich das überstehe 😄

    LG Janine

    • Catrin

      Hallo Janine,
      das mit den Kissen klingt toll und die Klammern entfernen liebt meine Kleinste auch schon!

      Die Stoffe hat die KiTa bezahlt und Garn habe ich selbst mitgebracht. Es waren bisher nur 5 Kinder pro Jahr die sich in die Liste zum Nähen eingetragen haben, da braucht man ja nicht so viel.
      Die Schürzen sind einlagig genäht und wir haben die offenen Kanten doppelt eingeschlagen und mit einem ZickZack-Stich gesteppt. Ich habe immer eingeschlagen und die Kinder die Klammern draufgesteckt.

      Viel Spaß und liebe Grüße
      Catrin

  • Janine

    Hallo Catrin,

    bin erst vor kurzem auf deinem Blog gelandet (gefällt mir sehr!) und beim Stöbern auf diesen Eintrag gestoßen. Tolle Sache! Das könnte ich mir für unsere Kids auch vorstellen. Hat das mit dem Ausschneiden wirklich gut geklappt bei den Kindern?
    Hatte mir überlegt, mit den Kids Wimpelketten zu machen aus Stoffresten oder alten Klamotten. Der Kindergarten hat gerade das Thema Nachhaltigkeit. Da wäre Upcycling doch was.

    Meinst das wäre machbar? Entweder nur mit den Großen (das sind bei uns die Eulen) oder sogar in der gemischten Gruppe auch mit Kleineren?

    Freue mich auf Deine Rückmeldung. Und jetzt werfe ich gleich mal einen Blick auf die von Dir genannte Pinnwand.

    LG Janine

    • Catrin

      Hallo Janine,

      danke für das Lob! Wie lustig das du jetzt fragst, gerade gestern habe ich die ersten zwei Schürzen mit den neuen „Wackelzähnen“ in der KiTa genäht. Das Ausschneiden und Nähen hat mit den zukünftigen Schulkindern wirklich super geklappt. Ich habe hier und da den Stoff etwas festgehalten und gespannt damit es leichter von der Hand geht, aber ansonsten haben sie das toll gemacht. Der Grundschnitt der Schürze besteht ja zum Glück fast nur aus Geraden.

      Eine Wimpelkette aus Stoffresten könnte ich mir aber auch sehr gut vorstellen. Vom Nähen her ist das ja ähnlich, vor allem am Ende mit dem Schrägband. Ob das mit kleineren Kindern auch gut funktioniert weiß ich nicht, ich würde nur immer gucken, wie die Ausdauer der Kids so ist. Ich habe pro Schürze ca. 45 Minuten mit einem Kind gebraucht und da habe ich am Ende doch gemerkt das die Motivation aufgebraucht war und sie froh waren das es fertig ist.

      Ich würde mich freuen wenn du mir davon berichtest wenn ihr genäht habt!

      LG Catrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.