Kuscheljacke mit Bauch

Da meine Jacken langsam alle etwas spannen um den Bauch herum hatte ich mir vorgenommen eine kuschelige Jacke für die Schwangerschaft zu nähen, die ich am besten danach noch als Tragejacke anziehen kann. Da kam mir das Schnittmuster Arja von Näähglück gerade recht, gibt es die doch in Kombination mit einem Trageeinsatz namens Muksu.

Mit der Größenauswahl tat ich mich dann allerdings sehr schwer, die gemessenen Maße von Ober- und Hüftweite ließen mich an der zu nähenden Größe fast verzweifeln: will ich mir wirklich etwas in der Größe 44!!!! nähen? Naja, was solls, die Jacke sollte ja auch passen und ich hatte alles dreimal nachgemessen.

Im Nachhinein passt die Jacke zwar ganz gut, ist aber doch recht reichlich, sodass ich wohl auf den Trageeinsatz erstmal verzichten kann und der Bauch auch so bis zum Ende der Schwangerschaft genügend Platz darin haben wird.

Genäht habe ich die Jacke aus dehnbarem Alpenfleece in grau-meliert und passendem Kombi-Stoff mit einer Art Blümchen?! darauf. Die Kapuze ist mit grau-meliertem Jersey gefüttert und die Bündchen ebenfalls grau-meliert. Da ich ja sonst beim Stoffkauf eher bunt bin wollte ich mich dieses Mal etwas zügeln, damit die Jacke auch wirklich zu allem kombiniert werden kann.

Auf die Belege innen habe ich verzichtet und die Reißverschlusskanten nach diesem tollen Tutorial von farbenmix mit einem Schrägband versteckt. Hier ist dann auch der kleine Farbtupfer der Jacke untergebracht! Vorher habe ich beim Annähen der Kapuze noch die Overlocknaht mit einem Jerseystreifen eingefasst und sogar an einen Aufhänger gedacht!

Und weil ich mich bei den Farben und Mustern ja so zurückgehalten habe, durfte die Coverlock wieder zum Einsatz kommen. Bei den vielen Schnittteilen der Jacke, die alle einmal abgesteppt werden sollen, bietet sich das ja auch geradezu an.

Ich bin super-zufrieden mit meiner neuen Kuscheljacke, der Schnitt ist echt toll und gerade die Rückenpartie mit den Teilungen hat es mir absolut angetan und sitzt richtig super. Ich hoffe ich kann mir einige Zeit nach der Schwangerschaft noch eine Arja nähen, dann aber bitte in einer Größe die man auch guten Gewissens weitererzählen kann 😳.

Schnitt:  Arja von Näähglück(Gr. 44)
Stoffe: Alpenfleece grau-meliert, Alpenfleece grau-gemustert, Jersey grau-meliert, Bündchen grau-meliert, Webband Federn
Schnittänderungen: Brustabnäher laut Anleitung versetzt (hat super geklappt, finde ich!)

Linkpartys: RUMS, Cover-Liebe

2 Comments

  • Kaschme

    WOW!!!
    Eine tolle Jacke…nicht zu bunt und doch hat sie das gewisse Etwas!
    Und wie akurat Du alles genäht hast. Ich bin echt beeindruckt. Sehr schön sind Dir auch Deine Covernähte gelungen. Ich habe mal ein bisschen auf Deinem Blog gelesen und dabei entdeckt, dass Du auch die Gritzner Coverstyle hast. Meine Maschine habe ich erst seit kurzem….bin noch kräftig am üben 🙂
    So langsam klappt das auch, allerdings habe ich noch große Probleme, wenn ich eine Covernaht über eine Overlocknaht setzen will.
    Ganz liebe Grüße Katrin

    • Catrin

      Danke für das Lob, aber wenn man alle Details sieht, ist beim sauber nähen definitiv noch Luft nach oben. Gerade mit der Coverlock bin ich auch noch am üben und musste schon so einige Nähte wieder auftrennen, weil sie nicht schön aussachen. Aber es macht wirklich Spaß und wenn man immer Verbesserungen sieht dann bleibt man ja auch gerne am Ball!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.